Geschenke angeln

Geschrieben von hochzeitssprueche.today am in Hochzeitsspiele

Kennen Sie die klassischen Situationen, in denen Mann und Frau ein bisschen aneinandergeraten, weil einer die Marschrichtung vorgeben und der andere den Anweisungen folgen muss? Die typische Situationskomik, die beim gemeinsamen Aufbauen eines Regals entsteht oder immer dann, wenn in einer fremden Stadt der Beifahrer mit der Straßenkarte auf den Knien die Richtung vorgeben muss, sind sogar in Kino und Fernsehen beliebte Klassiker. Beim Hochzeitsspiel „Geschenke angeln“ ist die belustigte Hochzeitsgesellschaft sogar live am Ort des Geschehens: Häufig unter großem Gelächter verfolgen die Gäste, wie der Bräutigam oder die Braut mit verbundenen Augen nach Geschenken angeln muss und vom frisch angetrauten Ehepartner in die richtige Richtung dirigiert wird.


Was Sie für die Vorbereitung dieses Spiels benötigen:

  • eine abgegrenzte Fläche im Saal, am besten eine Bühne, damit alle das Brautpaar gut im Blickfeld haben
  • ein kleines Wasserbecken, zum Beispiel ein aufblasbares Schwimmbecken aus Plastik für Kinder
  • ausgewaschene Schälchen von Margarine oder Quark, die mit einem Strohhalm als Mast und einer bunten Serviette als Segel zu einem lustigen Boot verziert werden
  • eine provisorische Angel – gebastelt aus einem beliebigen Stab und einem stabilen Faden mit einem Magneten am unteren Ende
  • pro Boot ein Nagel oder ein anderes Eisenteil, das das Angeln des Bootes mit dem Magneten ermöglicht
  • Blöcke und Kugelschreiber für die Geschenkgutscheine von Festgästen oder nicht anwesenden Gratulanten
  • kleine verschließbare Gefriertütchen zum Schutz des Gutscheine vor Wasser, falls die Plastikboote kentern
  • Tuch, um der Braut (oder dem Bräutigam) die Augen zu verbinden
  • Stoppuhr mit Alarmsignal oder ein Wecker
  • Moderator


Der Spielablauf


Teil I:

In einem günstigen Moment – zum Beispiel während der Zeit, in der das Brautpaar mit dem Fotografen die Hochzeitsaufnahmen macht – wenden sich die Organisatoren des Spiels an die Festgäste mit der Bitte um ein kleines Geschenk an die frisch Vermählten, das den Schenkenden ein kleines Opfer abverlangt. Das kann zum Beispiel ein Gutschein dafür sein, das Brautpaar nach der Rückkehr aus den Flitterwochen mit einem Vier-Gänge-Menü zu bekochen oder die Zusage, an einem freien Samstag im Trikot des Lieblingsfußballclubs des Paares deren Auto zu putzen. Alle Versprechungen werden in je ein kleines Tütchen gepackt und in die einzelnen Boote platziert.

Tipp: Auch Freunde, Kollegen, Nachbarn oder andere Bekannte des Paares, die nicht Festgäste sind, können im Vorfeld gefragt werden, ob sie eine witzige Idee für einen kleinen Gefallen beisteuern möchten.

Teil II:

Braut und Bräutigam erfahren angesichts des Beckens mit den Booten von den Gutscheinen und Versprechungen, die gemütlich auf dem Wasser vor sich hinschaukeln. Sie haben nun fünf Minuten Zeit, so viele wie möglich davon zu angeln. Doch es gibt eine Einschränkung: Die Braut muss mit verbundenen Augen angeln und der Bräutigam muss ihr den richtigen Weg zu den Booten erklären. – Wollen wir doch einmal sehen, wie gut die Kommunikation zwischen den frisch verheirateten Eheleuten klappt!


Warum das Spiel so viel Freude macht

Das Angeln mit verbundenen Augen stellt hohe Anforderungen an die Koordination der Braut. Zum Vergnügen der Gäste, die ja immer „befürchten“ müssen, dass ihr eigenes Hochzeitsversprechen bald vom Magneten angezogen werden könnte, angelt die Braut in aller Regel erst einmal weit an den kleinen Plastikschiffen vorbei. Für brüllendes Gelächter sorgen meist die Anfeuerungen des Ehemanns, die seine Angetraute nicht nach seinen Wünschen umsetzt. Ständig wird der Magnet zu weit links oder rechts, hoch oben in der Luft oder im Wasser baumeln – und häufig sogar nicht einmal über dem Planschbecken selbst. Je mehr die Gäste ins Lachen geraten, werden sie auch die Braut anstecken, die sich kaum mehr auf die Anweisungen ihres Herzblatts konzentrieren kann. Mit lustigen Kommentaren des Moderators („Hoffen wir einmal, dass ihr zwei in anderen Dingen besser harmoniert!“) kann die Stimmung zusätzlich angefacht werden. Für jedes erfolgreich geangelte Boot gibt es selbstverständlich donnernden Applaus der Hochzeitsgesellschaft!


Inspirationen für die Versprechungen der Hochzeitsgäste

Vom Kochen über Haushaltsdienste bis zum Babysitterservice für Paare, die bereits ein Kind haben, ist die Palette der Möglichkeiten für die Gutscheine groß. Besonders lustig wird es aber immer dann, wenn man weiß, dass sich Gäste für die Einlösung ihres Geschenkes wirklich überwinden müssen – zum Beispiel dann, wenn sich ein Kochmuffel anbietet, dem Paar ein Gericht nach deren Wahl zu zaubern.

Betreuung von Kind und Hund des Paares, um den beiden ein paar freie Stunden zu schenken
alle Arten von Haushaltsdiensten wie das Bügeln von fünf Körben Wäsche, das Waschen der Autos oder das Mähen des Rasens
Zubereitung von Menüs inklusive Abspülen, Backen von Kuchen und Torten nach Geschmack des Paares, Ausrichten eines Frühstücksbuffets
von den Gästen selbst durchgeführte Wellness-Behandlungen von der Massage über die Gesichtsmaske bis zum Lackieren der Nägel


Mögliche Abwandlungen des Hochzeitsspiels

Natürlich hat es für die Hochzeitsgesellschaft auch einen ganz besonderen Reiz, den Bräutigam angeln zu lassen. Zum einen ist es lustig, wenn die Braut „die Hosen an hat“ und ihrem Liebsten klare Befehle gibt. Zum anderen sorgt es häufig für Gelächter, wenn ein Mann, der besonders siegessicher in die vermeintlich kinderleichte Aufgabe geht, seine Probleme mit dem blinden Angeln hat.

Eine besonders rührende Abwandlung ist es, wenn das Spiel vorher für alle angekündigt war, aber vom Bräutigam genutzt wird, um seiner Liebsten ein ganz persönliches Hochzeitsgeschenk zu machen. In diesem Fall werden, nachdem der Braut die Augen verbunden wurden, die kleinen Plastikschiffchen leise herausgenommen und durch ein einzelnes, größeres Boot mit romantischen Herzen ersetzt. Nachdem die nicht sehende Braut zum Vergnügen der Zuschauer eine Weile in die falsche Richtung gelenkt wird, führt der Moderator den Magneten ihrer Angel an das Geschenkboot ihres Mannes. Im Inneren versteckt sich eine ganz persönliche Liebeserklärung mit einem tollen Geschenk wie einem Wochenende in Paris oder einem schicken Fahrrad.

-Anzeige-

Kommentieren

*